Das Geobrett

Bauanleitung

Da die Herstellung eines Geobrettes nicht besonders schwierig ist und auch nicht viele Einzelteile oder Arbeitsschritte benötigt, können sich Kinder solch ein Brett durchaus selbst bauen, beispielsweise im Werkunterricht in der Schule. Eine Geobrett Bauanleitung ist die Grundlage für die Herstellung eines Geobrettes.

Folgende Materialien werden benötigt: Ein quadratisches Holzbrett, möglichst aus relativ weichem Holz, zum Beispiel Sperrholz, circa 20 cm x 20 cm groß und 0,5 bis 1cm dick sowie Holzschrauben, circa 2cm lang und 0,3 bis 0,2cm dick. Anstatt aus einem Holzbrett und Holzschrauben kann man ein Geobrett auch aus einer Plexiglasplatte der gleichen Größe und Metallschrauben herstellen.

Wenn man die Materialien parat hat, beginnt man mit dem Zurechtschneiden der Platte und anschließend schleift man die Ecken und Schnittflächen mit Sandpapier ab, um eine Verletzungsgefahr auszuschließen. Ist das Brett fertiggestellt, zeichnet man mit einem Geodreieck die Punkte ein, wo die Schrauben hinein geschraubt werden sollen. Dabei ist es wichtig, dass die Punkte stets gleichen Abstand zueinander haben und die nebeneinanderliegenden Quadrate in allen Ecken einen rechten Winkel aufweisen. Sind die Punkte richtig aufgezeichnet, kann man in der Geobrett Bauanleitung fortfahren und kleine Löcher mit der Bohrmaschine vorbohren. Zuletzt werden die Schrauben so tief in das Brett hineingedreht, dass sie alle gleich hoch sind. Nun kann das so hergestellte Geobrett mit Gummiringen bespannt werden und als Lern- und Spielgerät genutzt werden. Aber das eigene Fertigen nach der Geobrett Bauanleitung ist nicht nur preiswert und macht Spaß, sondern man kann auch stolz darauf sein, dass man selbst ein individuelles Geobrett gebaut hat.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, warum es empfehlenswert ist, ein Geobrett selbst zu bauen, ist die Förderung der visuellen Wahrnehmung: Die Koordination zwischen Augen und Händen wird geschult, eine falsch aufgespannte Figur kann dank der Gummiringe jederzeit korrigiert werden, Lagebezeichnungen können eingeübt werden und noch viele weitere Anwendungsgebiete können mit dem Geobrett abgedeckt werden.